Küche

Auch die zentrale Küche zog aus einer Baracke in neue großzügige Räumlichkeiten. Sie war hervorragend ausgestattet und bot Möglichkeiten, neben Eintöpfen auch aufwendigere Mahlzeiten für die vielen Menschen vorzubereiten.

Schälmaschinen lösten die große Zahl von Frauen ab, die bisher stundenlang für Hunderte die Kartoffeln von Hand schälen mussten. Und in die großen Schwenkpfannen passten nun auch 100 Kottelets. Endlich gab es auch die notwendigen Kühlräume.

Hier geht's zum Film über das Sozialwerk Stukenbrock.