„Unser“ Weihnachtstransparent

Seine Geschichte – von der Entstehung bis heute

Ein neuer Flyer informiert über die Geschichte des inzwischen wieder in seine Heimat zurückgekehrten Weihnachtstransparents der früheren Evangelischen Lagerkirche im Sozialwerk Stukenbrock.

Seit 1965 befand sich das bleiverglaste Triptychon in Privatbesitz. Friedrich A. Plückelmann, von 1948 bis Mitte der 1960er Jahre Leiter im Sozialwerk Stukenbrock, hatte das Transparent zu seinem Abschied als Erinnerung geschenkt bekommen.

Dem Wunsch seines Sohnes Gerd, dem Autor dieser Website, entsprechend, hat das Transparent im Advent 2014 jedoch an seinen ursprünglichen Bestimmungsort zurückgefunden und ist heute wieder in der renovierten Kirche zu bewundern.

Der sechsseitige, bebilderte Flyer, erstellt vom Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten NRW, dokumentiert anhand von Abbildungen aus dem Archiv Gerd Plückelmann die Entstehung und den fast 70jährigen Weg des Weihnachtstransparents bis zu seiner Rückkehr.

Witten, Dezember 2016

Hier geht es zum Flyer Seite 1

Hier geht es zum Flyer Seite 2